Auch Sehenswert:

Fantastische Geschichten zur Musik

 

Es gibt wohl keine Zeit, in der Popmusik vielseitiger war als in den 1980er Jahren. Es war die schillerndste Zeit, in der auch hierzulande sehr viele Bands aus dem Nichts erschienen und ihren Teil zur musikalischen Zeitgeschichte beitrugen. Bands wie Alphaville und Kraftwerk erlebten den Höhepunkt ihrer noch jungen Karriere und in Übersee waren es Queen und Depeche Mode, die mit ihren Hits Geschichte schrieben. Es reichte allerdings zu dieser Zeit nicht mehr aus lediglich eine Hit-Single zu produzieren, nein, für den kommerziellen Erfolg musste auch ein Video her, um auf dem amerikanischen Markt über MTV eine Chance zu haben, in die Charts zu gelangen. Infolge dessen wurden Videos gedreht, in welchen mehr oder weniger zeitgenössische Videokunst angewandt wurde um fantastische Geschichten, welche oftmals mit dem eigentlichen Song gar nichts zu tun hatten, zu erzählen. Die 1980er Jahre bildeten dabei die Grundlage für die heutigen Musik-Videos, auch wenn die heutigen Künstler gar nicht so gerne zugeben möchten, dass die Helden von damals sie inspiriert haben. Für den Dreh der damaligen Videos blieb den Künstlern nicht viel Zeit, da die Plattenfirmen auf eine schnelle Veröffentlichung drängten und somit war die Qualität der damaligen Videos in manchen Bereichen sicherlich mehr als fragwürdig.